SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus

Logo AG 60plus

SPD AG 60plus – Was ist das?

In der Presse ist immer häufiger diese Buchstaben- und Zahlenkombination zu lesen, was versteckt sich dahinter?

„SPD“ muss man nicht erklären, das ist die einzige Partei, die sich nachhaltig bemüht, den Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Voraussetzungen zu schaffen, die das Leben lebenswert macht, sozial, gerecht und unabhängig.

„AG“ bedeutet Arbeitsgemeinschaft, und zwar die, die in der SPD die Erfahrungen und Werte eines langen Berufslebens und allgemeine Lebenserfahrung bewahrt und einbringt. Vor Allem die Parteimitglieder, die älter sind als 60 Jahre (= 60 Plus) arbeiten darin mit. Wir von der AG 60 Plus erkennen eher Situationen und Einrichtungen, deren Überwindung für Ältere schwierig sind, wir bringen die Erinnerungen in die politische Tagesarbeit ein, die vor vielen Jahren das Tagesgeschehen dominierten und deren Ergebnisse heute selbstverständlich sind oder in Vergessenheit gerieten. Wer, wenn nicht wir Älteren erinnert sich noch lebhaft an den 17. Juni 1953, dem Aufstand der Arbeiter und Arbeiterinnen in der DDR, oder an die gewaltsamen Niederschlagungen der Ungarn und Tschechen 1956 und 1968? Wer erinnert sich noch unmittelbar an die Politikwende, die Willy Brandt eröffnete, seinen Kniefall in Warschau und seinen Besuch in Erfurt? Eine Politik, die wesentlich dazu beitrug, das Deutschland wiedervereinigt wurde?

Auch auf Ortsebene Meppen sind viele Entwicklungsschritte schlicht vergessen worden. Wir werden die alte historische Bausubstanz nicht wieder aufrichten, da haben Geschäftemacher und Gewinn orientierte kommunalpolitische Laien gegen die Argumente der SPD großen Schaden angerichtet. Man sollte das nicht vergessen.

Die SPD AG 60 Plus hat einige Mängel im Stadtgebiet aufgezeigt und entsprechende Anträge an die zuständigen Stellen gerichtet, dazu gehören die mangelhafte Parksituation am Friedhof Esterfeld, die Probleme für körperlich Behinderte beim Einstieg in das Schwimmerbecken unseres städtischen Bades, die skandalös schlechte Erreichbarkeit des Bahnsteigs 2 oder die mangelhafte Beleuchtung im Verbindungspättken vom Herrenmühlenweg zur Georg- Wesener- Straße.

Wir organisieren interessante Bustagesfahrten und bieten Info- Veranstaltungen an, die öffentlich sind und Probleme des Alters und des Alterns aufgreift, wie z. B. Patientenverfügung und Vorsorgemaßnahmen.

Ansprechpartner:
Uwe Renken

Alexander-Geppert-Straße 5
49716 Meppen
E-Mail: uwe.renken@spd-meppen.de

 

Presseartikel der Arbeitsgemeinschaft 60plus