Zum Inhalt springen
Gruppenbild mit großem Scheck Foto: Büro De Ridder
Dr. Daniela De Ridder (4. v.l.) und Maria Jahn (5. v.l.) mit Mitarbeiterinnen der Tafel und Genoss*innen

2. September 2021: Schultütenaktion für einen fröhlichen Start – SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder zu Gast bei der Tafel Meppen

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder war zu Gast bei der Tafel in Meppen. Gemeinsam mit Johannes Hessel, dem Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Meppen und den Kandidierenden Karin Pauls und Klaus Bandowski und weiteren Mitgliedern überreichte sie einen Scheck über 400 Euro für die Anschaffung von Schultüten und Schulmaterial für Kinder und Jugendliche aus finanziell benachteiligten Familien.

Zugleich ließen sich die SPD-Bundestagsabgeordnete und ihre Parteifreunde von Maria Jahn, 1. Vorsitzende der Tafel Meppen sowie Dieter Schlömer und Lola van Breukelen, Helfende der Meppener Tafel, darüber informieren, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf die Meppener Tafel hat. De Ridder betont, dass die Arbeit der Meppener Tafel von wachsender Bedeutung ist.

„Endlich Lesen, Schreiben, Rechnen lernen - alle Kinder freuen sich darauf, endlich zur Schule gehen zu dürfen. Der Schulanfang ist für jedes Kind ein besonderes Erlebnis, auf das man sein gesamtes Leben zurückblickt; schließlich ist der Schulstart ein sehr prägender Moment und er soll Lust auf Bildung und Appetit auf das Lernen machen. Trotz der jüngsten Lockerungen leiden insbesondere Kinder und Jugendliche unter der Corona-Krise und den zahlreichen Einschränkungen sehr. Daher ist es in diesem Jahr außerordentlich wichtig, dass wir den ABC-Schützen in dieser für uns allen schwierigen Zeit Freude schenken. Damit auch Mädchen und Jungen aus finanziell benachteiligten Familien einen gleichberechtigten Start in unser Bildungssystem erhalten, ist unsere Schultütenaktion für die Tafel Meppen ein wichtiges Projekt, das wir Sozialdemokrat*innen jedes Jahr gerne unterstützen. Bildung macht Mut und eröffnet schließlich auch die Möglichkeit, einen sozialen Aufstieg in unserer Gesellschaft nehmen zu können und dieser Weg beginnt spätestens am ersten Schultag“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

400 Euro – diese beachtliche Summe sammelten die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Meppen und die SPD-Bundestagsabgeordnete De Ridder auch in diesem Jahr für die Schultütenaktion der Meppener Tafel. Durch diese zweckgebundene Spende sollen finanziell benachteiligte Familien die Möglichkeit erhalten, ihren Kindern zum Tag ihrer Einschulung eine prallgefüllte Schultüte zu schenken. Zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Meppener Tafel stellen hierzu liebevolle Pakete mit Schulutensilien und der ein oder anderen Überraschung für den Schulstart zusammen.

De Ridder nutzte den Besuch mit ihren Parteifreunden auch, um konkret nachzufragen, wie für sie die aktuelle Lage ist und welche Auswirkungen die aktuelle Corona-Krise auf die Tafel Meppen hat. So führte Maria Jahn aus, dass zahlreiche ehrenamtlich aktive Helfer*innen aufgrund ihres Lebensalters in die Hauptrisikogruppe fallen und sich dadurch nicht mehr aktiv einbringen konnten.

Ein großes Problem, so Jahn, sei die Müllbeseitigung. So erreichen viele Transporte von Lebensmitteln die Tafel nicht in einem Zustand, in dem sie an die Tafel-Kunden weitergegeben werden können. Es sei nicht nur eine mühsame Aufgabe, die Lebensmittel auszusortieren, sondern durch die anfallende Entsorgung fallen zusätzliche Kosten an. Der Kreistagsabgeordnete und Ratsherr der Stadt Meppen, Klaus Bandowski, wird sich der Thematik annehmen und eine entsprechende Anfrage über die SPD-Fraktion an die zuständigen Stellen beim Landkreis und der Stadt stellen.

„Mit der Schultüten-Aktion können wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Mädchen und Jungen einen wundervollen ersten Schultag ermöglichen. Mein großer Dank gilt dem Einsatz und Engagement der Ehrenamtlichen bei der Meppener Tafel. Kindern eine Freude zu machen ist ein wunderbares Gefühl. Es gibt nichts Schöneres auf der Welt als leuchtende Kinderaugen. Und diese werden wir hoffentlich am ersten Schultag beim Auspacken der Schultüten erleben“, bekräftigt Dr. Daniela De Ridder abschließend.

Die Tafel Meppen arbeitet ehrenamtlich und freut sich über jede Spende. Die Bankverbindung lautet: IBAN: DE 31 2666 1494 0118 5390 00; BIC: GENODEF1MEP

Vorherige Meldung: Wie gelingt uns ein soziales Europa? – SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder im Fachgespräch mit Martin Schulz

Alle Meldungen